Nutzen Sie unsere Online Terminvergabe:

FAQ

Wie kann ich meinen Termin stornieren?

Eine Stornierung ist bis zum Zeitpunkt des Termins nur über den Link in der Terminbestätigungsmail möglich.


Gehen Sie zu „Hinweis für Terminänderung oder -stornierung“ und folgen Sie dort den Anweisungen.


Im Fall des Nichterscheinens behalten wir uns vor, Ihnen die gebuchten Leistungen voll in Rechnung zu stellen bzw. bei im Voraus bezahlten Leistungen keine Rückerstattung zu vollziehen.

Wer kann sich testen lassen? Gibt es ein Mindestalter?

Wir führen die Antigen-Schnelltests nur bei asymptomatischen Menschen durch. Wenn Sie typische Erkältungssymptome oder Symptome einer Covid-19-Infektion haben (Halskratzen, trockener Husten, Fieber etc.), wenden Sie sich bitte an ihren Hausarzt oder eine Coronaschwerpunktpraxis (Karte der KVBW: https://www.kvbawue.de/index.php?id=1102).


Kinder unter 12 Jahren dürfen nur in Begleitung eines Erziehungsberechtigten oder gesetzlichen Vertreters einen Schnelltest vornehmen lassen. Zwischen dem 12. und vollendeten 18.Lebensjahr muss eine schriftliche Einverständniserklärung der Eltern vorliegen.


PCR-Testungen sind bei kooperativen Kindern ab 7 Jahre möglich (zu speziellen Zeiten können Sie für Kinder unter 7 Jahren einen extra Termin buchen, an dem ein Kinderarzt den Abstrich vornimmt.)

Wieviele Schnelltests kann man pro Woche machen?

„Testungen können mindestens einmal pro Woche…“ also auch mehrfach pro Woche in Anspruch genommen werden. Ganz nach ihren Bedürfnissen.

Welcher Schnelltest wird verwendet?

Wir verwenden den Antigen-Schnelltest Panbio™ COVID-19 Ag Rapid Test Device von Abbott, alternativ den SARS-CoV-2 Antigen-Schnelltest von der Firma Roche.


Beide Produkte sind gelistet durch das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) als Antigen-Tests zum direkten Erregernachweis des Coronavirus SARS-CoV-2. Hier werden nur solche Tests gelistet, welche durch das Paul-Ehrlich-Institut (PEI) in Abstimmung mit dem Robert-Koch Institut (RKI) festgelegte Mindestkriterien für Antigen-Tests erfüllen.


Diese Tests haben im Vergleich mit anderen Tests die höchsten Sensitivitäten/ Spezifitäten und sind damit sicherer als andere Tests (siehe auch “wie genau sind die Schnelltests?“).

Wie genau sind die Schnelltests?

Das Schnelltestzentrum Holzgerlingen verwendet den Test der Firma Abbott mit einer Sensitivität von 91,4 %, und einer Spezifität von 99,8 % oder der Firma Roche Diagnostics (Sensitivität 96,5 %/ Spezifität 99,7 %- jeweils nach Herstellerangaben).


Die Sensitivität eines Tests gibt, an bei wieviel Prozent der Infizierten der Test positiv wird und damit die Infektion korrekt erkennt. Ein Test mit einer Sensitivität von 95 Prozent zeigt also bei 95 von 100 Menschen korrekt eine Infektion an. Fünf infizierte Person erhalten somit ein falsch-negatives Ergebnis.


Die Spezifität gibt dagegen an, wie sicher der Test eine gesunde Person als solche erkennt. Hat ein Test eine Spezifität von 99 Prozent liefert bei 99 von 100 gesunden Menschen ein korrekt negatives Ergebnis. Bei einem Gesunden schlägt der Test fälschlicherweise positiv an (falsch-positives Ergebnis).

Wie funktioniert der Schnelltest?

Schnelltests weisen Virusbestandteile in einer Abstrichprobe der zu testenden Person nach.

Es wird eine Probe mittels Abstrich im vorderen Nasenraum gesammelt. Die Probe wird mit einer Pufferflüssigkeit versehen und danach auf einen Testträger aufgebracht.

Der Testträger besitzt zwei Zonen. Eine Test- (T) und eine Kontrollzone (C). Ein Testergebnis ist positiv, wenn sowohl die Testzone als auch die Kontrollzone sich einfärben. Ein Testergebnis ist negativ, wenn sich lediglich die Kontrollzone einfärbt.

Wie wird der Abstrich entnommen?

Unser medizinisch-geschultes Personal führt ausschließlich einen nasalen (Nasenvorhof) Abstrich durch.

Für PCR-Testungen ist weiterhin ein tiefer Nasenabstrich notwendig, wir führen für PCR- Testungen KEINE Probennahme mittels Rachenabstrich durch.

Worin liegt der Vorteil des Schnelltests?

Aufgrund der Funktionsweise des Schnelltests liegt das Ergebnis bereits nach ca. 15 Minuten vor und sind in großer Zahl verfügbar. Studien zeigen, dass beim Patienten häufig schon vor dem Auftreten von Symptomen eine sehr hohe Viruskonzentration im Nasenbereich vorliegt. Diese Patienten sind also schon vor dem ersten Auftreten von Symptomen sehr ansteckend für andere (präsymptomatische Infektion).


Manche Menschen hingegen zeigen gar keine Symptome, sind aber trotzdem ansteckend für andere Personen (asymptomatische Infektion)


Schnelltests können daher die Chance erhöhen, früh die Personen zu identifizieren, die unwissentlich möglicherweise andere Menschen anstecken könnten.

Armband

Zusätzlich zu den bisherigen Nachweisen (Abfrage via DoctorBox Website, DoctorBox App, Ergebnis als PDF) erhalten die getesteten Personen dann ein Armband mit einem QR-Code umgelegt. Das Ergebnis ist mit der Kamera eines Smartphones jederzeit über den QR-Code des Armbandes ablesbar. Hierfür ist es bei manchen Smartphones vonnöten, eine QR-Scanner-App zu installieren.

Die Zuordnung zur Person findet über das Armband statt, das deshalb auch direkt vor Ort im Schnelltestzentrum bzw. in der Teststelle angelegt wird. Persönliche Daten werden über den Code nicht gespeichert, sondern nur Zeitpunkt und Testergebnis.

Nach 24 Stunden verliert das Armband seine Gültigkeit. Auch bei einem frühzeitigen Lösen vom Arm verliert es seine Gültigkeit. Selbstverständlich ist auch weiterhin die Ergebnisübermittlung in die Doktorbox App möglich.

Vor Ort – z.B. beim Besuch eines Gastronomiebetriebs – muss der Code abgelesen und das Ergebnis geprüft werden. Es öffnet sich eine Website und ein Ampelsystem zeigt sofort an, ob das Ergebnis passt.

Bis 24 Stunden ist die Anzeige grün und der Test ist negativ und gültig – die jeweilige Person hat damit die entsprechende Erlaubnis, laut Verordnung. Ist die Abfrage gelb, ist das Ergebnis in Bearbeitung und liegt noch nicht vor. Zeigt die Abfrage ein rotes Ergebnis, ist der Test noch nicht angelegt oder älter als 24 Stunden und somit ungültig. Ein vom Arm gelöstes Armband verliert seine Gültigkeit.

Was bedeutet tagesaktuell?

Das Ergebnis des Schnelltests ist ab dem Zeitpunkt der Testung für 24 Stunden gültig. Beispiel: Sie erhalten den Test gegen Montag gegen 17:30 Uhr. Dann ist dieser gültig bis Dienstag 17:30 Uhr.

Was muss ich bei Einreise und Ausreise beachten?

Die Ein- und Ausreisebedingungen sind aktuell sehr unterschiedlich und ändern sich häufig. Bitte informieren Sie sich selbst, welche Art von Test (PCR-Test, Antigenschnelltest oder anderes Testverfahren) für Ihre Reise gefordert wird. Wir können Ihnen dazu keine Auskünfte erteilen.

Kann ich auch einen PCR-Test buchen? Wie lange dauert das Ergebnis?

Eine Anmeldung zum PCR- und zum Express-PCR-Test ist zwingend an allen Tagen erforderlich.


Personen ab 7 Jahren erhalten zum Preis von 79 € einen PCR-Test mit einem schriftlichen Ergebnis in deutscher und englischer Sprache sowie Zeit- und Datumsangabe. Bei der Anmeldung kann, wenn gewünscht die Reisepassnummer angegeben werden.

Wie und wann erhalte ich mein PCR-Ergebnis? **

Die Ergebnisbescheinigung über den PCR-Test in deutscher und englischer Sprache mit Datums- und Zeitangabe der Probennahme erhalten sie ausschließlich per E-Mail von unserer kooperierenden Arztpraxis.

Ein Empfang über die Doctorbox-App ist NICHT möglich!

  • Termin Montag bis Donnerstag -> Attest per E-Mail am Folgetag bis 19:00 Uhr
  • Termin am Freitag und Samstag (Buchung bis 12:00 möglich) -> Attest per E-Mail bis Samstag 22:00 Uhr

Bitte prüfen Sie auch den SPAM-Ordner Ihres E-Mail-Postfachs!

Wie bekomme ich ein PCR-Ergebnis in weniger als 24 Stunden oder an Sonn- oder Feiertagen?

Dazu steht Ihnen bei der Buchung die Option Express-PCR zur Verfügung. Zum Preis von 139 € (an Sonn- und Feiertagen 169 €) erhalten Sie per E-Mail in maximal 4 Stunden** eine Ergebnisbescheinigung in deutscher und englischer Sprache mit Datums- und Zeitangabe der Probennahme (Mindestalter 7 Jahre).

Wir behalten uns vor, bei nicht abgesagten Express-PCR-Buchungen (mindestens 2 Stunden vor dem Termin) eine Gebühr von 50€ in Rechnung zu stellen.

**In 95% der Fälle erhalten sie ihr Ergebnis per E-Mail in der angegebenen Zeit. Sollte das Ergebnis des PCR-Tests aus technischen Gründen ungültig sein, kontaktieren wir Sie und machen einen weiteren Abstrich.

Nachträgliche Änderungen der Daten nach Ausstellung des Attests sind kostenpflichtig!

Wie lange ist das PCR-Ergebnis gültig?

Auf dem ärztlichen Attest ist der Zeitpunkt der Probennahme (= Ihre gebuchte Terminzeit) vermerkt.

Die Gültigkeitsdauer ist unterschiedlich je nach Verwendungszweck, Fluglinie oder Reiseland, bitte informieren sie sich vor Ihrer Buchung darüber selbst, wir können keinerlei Auskünfte dazu erteilen. Bitte wählen Sie entsprechend Ihren Terminzeit aus (unter Berücksichtigung eventueller Flugverspätungen etc.)

Kann ich auch Antikörper bestimmen lassen?

Für 29 € können wir sogenannte neutralisierende Antikörper bestimmen. Diese werden entweder nach einer SARS-CoV-2-Infektion oder nach einer Impfung gebildet. Der Test kann also über die Anwesenheit und Menge der Antikörper im Blut einen Anhaltspunkt über die Immunität gegen das Virus bzw. den Erfolg der erfolgten Impfung liefern. Die Anwesenheit von neutralisierenden Antikörpern entbindet sie keinesfalls von der Einhaltung der Hygieneregeln.

Wir empfehlen eine Bestimmung der Antikörper frühestens 14 Tage nach der Infektion bzw. erfolgter letzter Impfung.

Für den Test sind wenige Tropfen Blut aus der Fingerbeere notwendig, ähnlich wie bei der Messung von Blutzucker. Innerhalb von 15 Minuten steht das Ergebnis fest und sie erhalten ein schriftliches Ergebnis über Anwesenheit und Menge der neutralisierenden Antikörper per E-Mail oder vor Ort.

Einfach lokal online einkaufen

Sie wollen die lokalen Händler auf der Schönbuchlichtung unterstützen, tun sich in der momentanen Lage aber schwer damit in Geschäfte zu gehen, weil Sie sich nicht der Gefahr einer Corona-Infektion aussetzen wollen? Am liebsten wollen Sie eigentlich Online einkaufen, aber eben beim Händler vor Ort? Sie denken, das gibt es nicht?

Doch das gibt es! Immer mehr Händler schliessen sich dem lokalen Shoppingportal schoenbuch.merkando.shop an, die Auswahl an regionalen Produkten wächst stetig. Schauen Sie rein – bestimmt ist auch für Sie etwas dabei!